Gasbetriebener Infrarotstrahler

Funktionsprinzip
Gas-Infrarot-Technik

Funktion Gasbetr. Infrarotstrahler, Quelle: Fa. Schwank

Bei herkömmlichen Heizungen zieht die erwärmte Luft nach oben aus dem nutzbaren Bereich heraus.
Funktion Gasbetr. Infrarotstrahler, Quelle: Fa. Schwank

Bei Einsatz von Schwank Infrarot Heizsystemen bleibt die Wärme dort, wo sie gebraucht wird.

 

 

 

 

 

 

Heizungssysteme für Industrie und Gewerbe

— Gasbetriebene Infratorstrahler

Gasbetriebene Infrarotstrahler sind moderne Strahlungsheizungen mit diversen Einsatzmöglichkeiten von der Arbeitsplatzbeheizung über die die Frostfreihaltung von Lager-, bzw. die Vollbeheizung von Produktionshallen bis zur Temperierung von Sporthallen.

Aus Basis der individuellen Gegebenheiten erarbeiten wir für Sie die passende Systemlösung. Im Bereich der gasbetriebenen Infrarotstrahler setzen wir Geräte der Firma Schwank ein.

Pro:

  • Direkte Wärmeübertragung von der Flamme an die Raumluft
  • Energietransport über Gasleitung, daher keine Wärmeverluste durch das Übertragungsmedium, wie beispielsweise bei Wasser oder Dampf
  • Punktgenaue Wärme am Arbeitsplatz
  • Einsatz auch in frostgefährdeten Bereichen möglich (kein besonderer Frostschutz notwendig)
  • Geräuscharm
  • Keine Staubverwirbelungen
  • Mehrstufige Leistungsregelung möglich
  • Einfache Montage

Kontra:

  • Einsatz in Ex-gefährdeten Bereichen nicht möglich
  • Abstände zu brennbaren Bauteilen beachten
  • Mindestmontagehöhe 5,00 m
  • Luftvolumen und Luftwechsel oberhalb der Infrarotstrahler beachten
  • Beim Einbringen von großen kalten Massen, z. B LKW, kann die Raumtemperatur kurzzeitig deutlich sinken
  • Nur bedingter Einsatz in Räumen mit feinstaubbelaster Luft
  • Gasleitung bis zum Standort des Infrarotstrahlers notwendig             

Referenzanlage: 

Dachdeckerbetrieb Mersmann & Möllmann, Raesfeld