Heizungssysteme für Industrie und Gewerbe

  — Gas- und Heizölbefeuerter Warmlufterzeuger

Pro:

  • Direkte Wärmeübertragung
    (von der Flamme über Wärmeaustauscher an die Raumluft)
  • Energietransport über Gas- oder Heizölleitung, daher keine Wärmeverluste durch das Übertragungsmedium, wie beispielsweise bei Wasser oder Dampf
  • Einsatz auch in frostgefährdeten Bereichen möglich (Beim Betrieb mit Gas ist kein besonderer Frostschutz notwendig; beim Betrieb mit Heizöl bedingter Frostschutz notwendig!)
  • Erhalt einer stabilen Raumtemperatur, auch beim Einbringen großer kalter Massen, wie z. B. LKW
  • Warmluftverteilung kann über Luftkanäle erfolgen
  • Geeignet für den Einsatz bei größeren Heizleistungen
  • Nutzung im Sommer: Reine Ventilatorfunktion zur Luftumwälzung und Verbesserung des Raumklimas
  • Mehrstufige Leistungsregelung möglich.


Kontra:

  • Kaminanlage zur Abführer der Ab- bzw. Rauchgase
  • Erhöhte Geräuschentwicklung im Bereich des Wärmeerzeugers
  • Erhöhte Raumtemperatur im Bereich der Ausblasmündung
  • Jährliche Abgasmessung durch den Schornsteinfeger notwendig
  • Erhöhter Montageaufwand
  • Gasleitung bis zum Standort des Warmlufterzeugers
  • Staubverwirbelungen möglich

 

Referenzanlagen: 

Schmeing GmbH Raesfeld
Autohaus Jacobs Raesfeld
Stender Schermbeck

Weitere Infomationen unter: www.wolf-klimatechnik.de