WPW Wärmepumpe, Quelle Stiebel-Eltron w WPF Wärmepumpe mit Flächenkollektor, Quelle Stiebel Eltron Wärmepumpen WPF WPF Wärmepumpe mit Erdsonde, Quelle Stiebel Eltron WPL Stiebel-Etron WPL-N WärmpumpeWPF WPL Wärmepumpe, Quelle Stiebel Eltron WPF

Alle Bilder -
Quelle: Stiebel-EltronWPF

Wärmepumpenanlagen

—Welche Anlage, welche Energiequelle ist die Richtige?

Auf dieser Seite zeigen wird kurz Funktion sowie Vor- und Nachteile der verschiedenen Wärmepumpensysteme auf.

Je nachdem, welche Energiequelle durch die Wärmepumpe genutzt werden soll, kommen verschiedene Geräte zum Einsatz

Wasser/Wasser Wärmepumpenanlagennach oben

Bei der Stiebel Eltron WPW  Wasser/Wasser Wärmepumpenanlage wird das Grundwasser mit einer Temperatur von ca. 10°C vom Förderbrunnen zur Wärmepumpenanlage befördert. In der Wärmepumpenanlage werden dem Grundwasser ca. 3 bis 4 °C Wärme entzogen. Die entzogene Wärme wird dann dem Heizungs- oder Warmwassersystem zugeführt. Das Grundwasser wird über einen Schluckbrunnen wieder dem Erdreich zugeführt.

Pro:

  • Hoher Wirkungsgrad/ Leistungszahl
  • Ganzjährige Nutzung
  • Geringer Flächenbedarf
  • Brunnenwassernutzung
  • Keine zusätzlichen Kosten für Lagerräume oder Gasanschlüsse
  • Einsatz in Wasserschutzgebieten möglich
  • Kühlfunktion im Sommer möglich

Kontra:

  • Kosten für Brunnenbohrung
  • Gute Wasseraufnahme des Erdreiches muß gegeben sein
  • Hohe Ansprüche an die Wasserqualität
  • Genehmigungspflichtig

Wasser/Sole Wärmepumpenanlage mit Flächenkollektor nach oben

Bei der Stiebel Eltron WPF Wasser/Sole Wärmepumpenanlage wird über einen Flächenkollektor (ähnlich einer Fussbodenheizung) dem Wasser/Sole-Gemisch Energie durch Sonneneinstrahlung und der im Regenwasser enthaltenen Wärme zugeführt.

In einer Tiefe von ca. 120 bis 150 cm zirkuliert durch die im Abstand von ca. 60 cm verlegten Kunststoffrohre das Wasser/Sole-Gemisch. Die im Erdreich gespeicherte Wärme wird von dem Gemisch aufgenommen und zur Wärmepumpe geleitet.

Die Wärmepumpe entzieht dem Gemisch ca. 3 bis 4°C Wärme und führt es dann erneut zum Flächenkollektor zurück. Die entzogene Wärme wird dann dem Heizungs- oder Warmwassersystem zugeführt.

Pro:

  • Hoher Wirkungsgrad/ Leistungszahl
  • Ganzjährige Nutzung
  • Geringer Wartungsaufwand
  • Bedingte Kühlfunktion im Sommer möglich

Kontra:

  • Großer Flächenbedarf (Abhängig von der Bodenbeschaffenheit)
  • Bedingter Einsatz in Wasserschutzgebieten möglich
  • Kollektorenflächen dürfen nicht versiegelt oder langfristig beschattet werden

Wasser/Sole Wärmepumpenanlage mit Erdsonde nach oben

Bei der Stiebel Eltron WPF Wasser/Sole Wärmepumpenanlage wird über eine oder mehrere Erdsonden dem Wasser/Sole-Gemisch Energie aus dem vorbeiströmenden Grundwasser zugeführt.

Die Erdsonden werden durch einen Fachbetrieb für Brunnenbau ins Erdreich bis zu einer Tiefe von 100 mtr. eingelassen. Der Abstand der Erdsonden untereinander sollte min. ca. 8,00  mtr. betragen.

Die im Grundwasser gespeicherte Wärme wird vom Gemisch aufgenommen und zur Wärmepumpe geleitet. Die Wärmepumpe entzieht dem Gemisch ca. 3 bis 4°C Wärme und führt es dann erneut zur Erdsonde zurück. Die entzogene Wärme wird dann dem Heizungs- oder Warmwassersystem zugeführt.

Pro:

  • Hoher Wirkungsgrad / Leistungszahl
  • Ganzjährige Nutzung
  • Geringer Wartungsaufwand
  • Kühlfunktion im Sommer möglich
  • Geringer Flächenbedarf

Kontra:

  • Kosten für Sondenbohrung
  • Genehmigungspflichtig
  • Bedingter Einsatz in Wasserschutzgebieten

Luft/Wasser Wärmepumpenach oben

Bei der Stiebel Eltron WPL Luft/Wasser Wärmepumpe wird der, durch die Sonne erwärmten Luft, genügend Wärme entzogen.

Allerdings hat Luft als Wärmequelle den Nachteil, dass sie dann am kältesten ist, wenn am meisten Heizwärme benötigt wird. Es gelingt zwar selbst bei einer Luftemperatur von -20°C der Luft Wärme zu entziehen, die Leistungszahl der Wärmepumpe geht jedoch mit der Außentemperatur zurück. Deshalb wird vielfach eine Kombination mit einem zweiten Wärmeerzeuger angestrebt, der während der kurzen, besonders kalten Zeit im Jahr die Heizung unterstützt.

Die Wärmepumpe WPL N ist die neueste Innovation aus dem Hause Stiebel Eltron im Bereich Luft/Wasser Wärmepumpe. Sie setzt neue Maßstäbe im Hinblick auf die Umweltfreundlichkeit und Effizienz. Durch Verwendung von Kohlendioxyd als natürlichem Kältemittel bezieht der Drehzahl geregelte Verdichter nur soviel Energie wie er gerade benötigt. Das Modul besteht aus einem emaillierten 200 l Warmwasserspeicher und dem integrierten Wärmepumpenmanager. Die Umwälzpumpen für Heizung und Warmwasser sowie eine elektrische Zusatzheizung sind bereits serienmäßig eingebaut.

Pro:

  • Platzsparend durch Außenaufstellung
  • Geringe Investitionskosten
  • Geringer Wartungsaufwand

Kontra:

  • Mäßiger Wirkungsgrad/ Leistungszahl
  • Ganzjährige Nutzung nur bedingt möglich

Warmwasser/Luft Wärmepumpenach oben

Die Stiebel Eltron WWK Warmwasser/Luft Wärmepumpe ist der Energierecycler aus dem Hause Stiebel Eltron. Kellerräume werden ungewollt passiv durch die Abwärme vom Heizkessel, Wäschetrockner oder einer Gefriertruhe beheizt. Die Wärmepumpe WWK entzieht diesen Räumen die Wärme und speist sie in einen Trinkwasserspeicher ein. Gleichzeitig entfeuchtet sie zudem die Räume und beugt damit etwaigen Schäden durch Gemäuerpilze vor.

Durch intelligentes Energiemanagement wird die Abwärme wieder universell nutzbar und die Energiekosten für den Warmwasserbedarf werden um 75% reduziert.

Ein zusätzlicher Energielieferant wie z.B. die Sonne oder Holzpellets unterstützen mit einem zusätzlichen Wärmeaustauscher die Wärmepumpe um Energie einzusparen.

Pro:

  • Hoher Wirkungsgrad/ Leistungszahl
  • Entfeuchtung der Kellerräume
  • Einfache Montage
  • Geringer Wartungsaufwand

Für welches System Sie sich auch entscheiden, es sollte auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sein. Wir beraten Sie gerne persönlich.nach oben